Behandlungsablauf

Die kieferorthopädische Behandlung beginnt bei uns mit einer gründlichen Untersuchung beim ersten Termin.

Wir werden alle Befunde ausführlich besprechen und festlegen ob eine Behandlung notwendig und wann der richtige Zeitpunkt für den Beginn der Behandlung ist.

Wenn eine kieferorthopädische Behandlung indiziert ist, werden wir die „diagnostischen Unterlagen“ erstellen. Dazu gehören Abdrücke für Modelle von den Zähnen, Fotos vom Gesicht und den Zähnen sowie die Erstellung von Röntgenaufnahmen. Sollten schon Röntgenaufnahmen vorhanden sein, werden wir diese anfordern, um eine unnötige Belastung Ihres Kindes oder von Ihnen mit Röntgenstrahlen zu vermeiden. Wir setzen ein sehr strahlungsarmes digitales Röntgensystem für den größtmöglichen Schutzes Ihrer Kinder und von Ihnen bei einer sehr hohen Qualität der Aufnahmen ein.

Bei gesetzlich versicherten Patienten wird eine Heil- und Kostenplan an die Krankenversicherung geschickt. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Wir erledigen die Antragstellung für Sie.

Der nächste Termin ist wieder ein Besprechungstermin. An diesen Tag nehmen wir uns extra viel Zeit, um mit Ihnen die möglichen Therapievarianten, den Behandlungszeitraum, die einzelnen Behandlungsschritte und natürlich auch die Kosten ausführlich zu besprechen.

Erst dann werden die Zahnspangen eingesetzt.

Wir werden regelmäßig Kontrollen durchführen und überprüfen, ob die Behandlung Ihres Kindes oder von Ihnen wie geplant verläuft.

Puzzelteile