Kieferorthopädie und Kieferchirurgie

Bei ausgeprägten Zahn- und Kieferfehlstellungen ist eine Kombination von Kieferorthopädie und operativen Massnahmen notwendig.

Diese Zahn- und Kieferfehlstellungen wie z.Bsp: ausgeprägter Vor- oder Rückbiss, sind genetisch bedingt und konnten im jugendlichen Alter nicht behandelt werden oder wurden nicht therapiert.

Zur Vorbereitung und zur End-/Feineinstellung werden feste Zahnspangen – Brackets – eingesetzt. Natürlich können hier auch die unauffälligen Techniken oder die Lingualtechnik eingesetzt werden.

Für den kieferchirurgischen Behandlungsteil arbeiten wir ausschließlich mit erfahrenen Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgen zusammen, die diese Operationen regelmäßig durchführen.

Selbstverständlich erfolgt vor Behandlungsbeginn eine ausführliche kieferorthopädische Beratung bei uns und auch beim Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgen, damit Sie alle notwendigen Informationen erhalten um zu einer sicheren Entscheidung zu gelangen.

Frau im Profil